Spachtelmasse und Spachteltechnik im Trockenbau

Spachtelmasse ist nicht nur oberflächlich betrachtet ein elementarer Bestandteil im Trockenbau. Erst perfektes Spachteln schafft ein perfektes Endergebnis in allen Konstruktionen an Wand und Decke. Viele Faktoren spielen hier zusammen: Nicht nur sollten Spachtelmasse, Anwendungsart und Gipskartonplatten gut aufeinander abgestimmt sein. Auch optimale Baustellenbedingungen und eine professionelle Spachteltechnik sind entscheidend.

Finden Sie die richtige Spachtelmasse

Finden Sie sich in der Masse zurecht! Ob Sie einen zuverlässigen Allrounder zum Verspachteln oder Fugenfüllen suchen oder einen Spezialisten für besondere Aufgaben brauchen – es gibt für jeden Anwendungsbereich das richtige Produkt.

Sie können zwischen gebrauchsfertigen Spachtelmassen im Eimer und selbst anzurührenden Spachtelmassen in verschiedenen Gebindegrößen wählen. Die Vorteile von Pulverspachtel liegen vor allem in der Handhabbarkeit und den kürzeren Trocknungszeiten. Bereits gebrauchsfertige, pastöse Spachtelmasse punktet dagegen mit ihrer schnellen Anwendbarkeit – das Anrühren der Spachtelmasse entfällt – und ihrer bereits perfekten Konsistenz.

Zur Broschüre "Spachteltechnik und Verarbeitungshinweise"

Zur Broschüre "Alle Acht auf einen Blick: Pallas – Spachtelmassen mit Mission!"

Die Pallas Spachtelmassen von Siniat

gewähren Ihnen:

  • Optimale Haftung
  • Minimierte Rissbildung in den Fugen
  • Nachgewiesene Dichtheit der Fuge im Brandfall
  • Geprüften Schallschutz an akkreditierten Instituten
  • Sichere Bauabnahme

Pluspunkte der Pallas Spachtelmassen von Siniat

Spachtelmassen sind effizient und vielseitig einsetzbar. Sie warten mit feiner Körnung und geringem Schrumpfverhalten auf. Nacharbeiten werden so auf ein Minimum reduziert: Weniger Nachspachteln und weniger Schleifen. Sie können sie aber natürlich auch in Verbindung mit allen anderen Gipsplatten nach DIN EN 520 bzw. DIN 18180 einsetzen.

Die Siniat Pallas Produkte

Pallas fill B

Als 5 kg oder 25 kg Sack

Fugenfüller zur Verspachtelung von Fugen mit Bewehrungsstreifen im Trockenbau Verarbeitung: Die abgeflachten Längskanten und die angefasten Querkanten mit Pallas fill B voll ausfüllen und flächenbündig abziehen. Bewehrungsstreifen in den weichen Fugenfüller einlegen und mit dem Spachtel glatt streichen. Der Spachtel ist ca. 65 Min verarbeitbar bevor er abbindet. Nach dem Abbinden nachspachteln bis eine übergangslose Fläche hergestellt ist. Bei Bedarf lässt sich das Verfugungsmaterial leicht mit Sandpapier/Schleifgitter schleifen.

Vorteile
  • Geringes Schwindungsverhalten für die Andwendung im Fugenbereich
  • Volle Flexibilität
  • Effiziente Arbeitsabläufe
  • Schnelle und einfache Verarbeitbarkeit
  • Ideal für anschließende Arbeitsschritte
Anwendungsbereiche:
  • Verfugen der Stöße von Gipsplatten, Kantenform HRAK bzw. AK
  • Verfugen der stirnseitigen Stöße von Gipsplatten, Kantenform SKF
  • Verfugen von Schraubstellen an Gipsplatten
  • Ausbessern beschädigter Stellen an Gipsplatten
  • Für Oberflächenqualitäten Q1 bis Q2

Pallas fill 

Als 5 kg oder 25 kg Sack

Fugenfüller zur Verspachtelung von Fugen ohne Bewehrungsstreifen im Trockenbau Verarbeitung: Die abgeflachten Längskanten und die angefasten Querkanten mit Pallas fill voll ausfüllen und flächenbündig abziehen.Der Spachtel ist ca. 50 Min verarbeitbar bevor er abbindet. Nach dem Abbinden nachspachteln bis eine übergangslose Fläche hergestellt ist. Bei Bedarf lässt sich das Verfugungsmaterial leicht mit Sandpapier/Schleifgitter schleifen

Vorteile
  • Geringes Schwindungsverhalten für die Andwendung im Fugenbereich
  • Effiziente Arbeitsabläufe
  • Schnelle und einfache Verarbeitbarkeit
  • Ideal für anschließende Arbeitsschritte
Anwendungsbereiche:
  • Verfugen der Stöße von Gipsplatten, Kantenform HRAK, HRK bzw. RK
  • Verfugen der stirnseitigen Stöße von Gipsplatten, Kantenform SKF
  • Verfugen von Schraubstellen an Gipsplatten
  • Ausbessern beschädigter Stellen an Gipsplatten
  • Für Oberflächenqualitäten Q1 bis Q2

Pallas finish

Als 25 kg Sack

Pulverförmige, lufttrocknende Fein-Spachtelmasse für manuelle und maschinelle Verarbeitung im Trockenbau

Vorteile:
  • Äußerst lange Verarbeitungszeit von max. 3 Tagen
  • Zum Erzielen von hochwertigen Oberflächen
  • Leichtgängiges Ausziehen auf Null und sehr gut zu schleifen
  • Maschinelle Verarbeitung, bspw. mit einem Ames-Gerät möglich
  • Als Reparatur-Spachtelmasse auf bereits grundierten Flächen geeignet
Anwendungsbereiche:
  • Für den letzten Spachtelgang als Feinausgleich der Gipsplattenfugen und der Kartonoberfläche
  • Für Oberflächenqualitäten Q3 bis Q4
  • Die Fugen können auch vorher mit den Spachtelmassen Pallas fill bzw. Pallas fill B (mit Bewehrungsstreifen verarbeiten) verfüllt sein.

Pallas mix

Als 10 kg oder 20 kg Eimer

Pastöser, gebrauchsfertiger Fugenfüller und Finish-Spachtelmasse. Für manuelle und maschinelle Verarbeitung im Trockenbau - nur mit Bewehrungsstreifen (Q1-Q4)

Vorteile:
  • Fugenfüller und Finish-Spachtelmasse in einem
  • Kein Anmischen notwendig und sofort einsetzbar
  • Leicht, mit geringem Kraftaufwand aufzuziehen
  • Aufgrund äußerst glatter Oberflächenergebnisse für hochwertige Oberflächen geeignet
  • Manuelle und maschinelle Verarbeitung möglich
Anwendungsbereiche:
  • Sofort einsetzbar ohne Anmischen
  • Fugenfüller und Finisher in einem Produkt bei allen gängigen Kantenformen
  • Zur manuellen und maschinellen Anwendung geeignet
  • Kann mit Glasfaser- oder Papierbewehrungsstreifen verwendet werden
  • Für die Qualitätsstufen Q1 bis Q4

Pallas base

Als 20 kg Eimer

Pastöse, gebrauchsfertige Spachtelmasse zur Verspachtelung von nicht sichtbaren Fugen bei mehrfach beplankten Gipswänden im Trockenbau

Vorteile:
  • Sofort einsetzbar
  • Leichtgängiges Aufziehen in der Fugen
  • Kurze Trocknungszeiten
Anwendungsbereiche:
  • Für das Füllen der Fuge bei den unteren, nicht sichtbaren Fugen von mehrfach beplankten Gipskartonwänden

Pallas deko

Als 5 kg oder 25 kg Sack

Pallas deko und die Q3-Gipsplatte LaDeko sind die perfekten Partner, wenn es um schnelle Lösungen für Q3-Oberflächen geht. Sie sparen einen ganzen Arbeitsschritt, da das scharfe Abziehen der Kartonoberfläche bis zum Porenverschluss entfällt. Außerdem kommt das vielseitige Original von Siniat auch in Feucht- und Nassräumen sowie als Reparaturspachtel auf grundierten Flächen zum Einsatz – und riecht angenehm nach Zitrone.

Vorteile
  • Hohe Zeitersparnis, da ein ganzer Arbeitsschritt zum Erzielen einer Q3 Oberfläche eingespart wird
  • Ideal auf die LaDeko Platte abgestimmte Spachtelmasse
  • Geringes Einfallverhalten
Anwendungsbereiche
  • Verfugen der Stöße von LaDeko Gipslatten, Kantenform HRAK bzw. RK
  • Verfugen der stirnseitigen Stöße von LaDeko Gipsplatten, Kantenform SKF
  • Verfugen von Schraubstellen an LaDeko Gipsplatten
  • Ausbessern beschädigter Stellen an LaDeko Gipsplatten
  • Ideal in der Q3-Anwendung auf imprägnierten Platten in Feuchträumen, bspw. Badezimmer und Außendecken mit LaHydro; aber auch als Fugenspachtel für LaHydro Akustik-Platten
  • Für die Qualitätsstufen Q1 bis Q3

Pallas hydro

Als 10 kg oder 25 kg Eimer

Pallas hydro ist der Feuchtraumexperte unter den Spachtelmassen und perfekt auf LaHydro, die Spezialplatte für hoch nässebeanspruchte Bereiche, abgestimmt. Er wird als Fugenfüller bis zur Qualitätsstufe 2 eingesetzt und ist als gebrauchsfertige, schnell trocknende Spachtelmasse immer sofort einsatzbereit.

Vorteile
  • Gebrauchsfertig und sofort einsatzbereit
  • Ideal auf LaHydro abgestimmte Spezialspachtelmasse
  • Hohe Sicherheit in hoch Nässe beanspruchten Bereichen durch minimierte Rissbildungsgefahr
  • Bis Qualitätsstufe Q2
Anwendungsbereiche
  • Für alle Nass- und Feuchträume im Innenbereich und im nicht unmittelbar bewitterten Außenbereich
  • Zum Verfugen der Stöße, Kantenform AK und zum Verfugen der stirnseitigen Stöße, Kantenform SK von LaHydro Gipsplatten sowie zum Verspachteln der sichtbaren Teile der Befestigungsmittel
  • Verarbeitung mit Glasfaserbewehrungsstreifen
  • Ausbessern beschädigter Stellen von LaHydro-Gipsplatten
  • Für die Qualitätsstufen Q1 bis Q2

Tipps zur Verarbeitung der Siniat Pallas Produkte

Fugenfüller: Der neue Pallas base von Siniat
Fugenfüller Pallas base – der Basisarbeiter: Gebrauchsfertiger, pastöser Fugenfüller für die erste Plattenlage bei mehrfach beplankten Trockenbaukonstruktionen.
Siniat Spachtelmasse Pallas fill richtig anrühren
So rühren Sie Fugenfüller Pallas fill und Pallas fill B von Siniat richtig an.
Siniat Pallas mix richtig schleifen
So erstellen Sie hochwertige Q4 Oberflächen mit Pallas mix, der gebrauchsfertige Spachtelmasse von Siniat.